Startseite

Willkommen bei einem Blog, der durch trübe Stunden hilft!

Hermann Hesses «Steppenwolf» ist der interantional wohl bekannteste Melancholiker, der eigentlich seinem Leben ein Ende setzen will, weil ihm seine Mitmenschen fremd wurden und er das Leben unerträglich fand.
Aber dann kommt alles ganz anders - Zitat: "Verrückt also mußte ich sein und weit abgerückt von „jedermann“, wenn jene Welten zu mir sprechen sollten. Mein Gott, war ich denn nicht längst weit genug entfernt vom Leben jedermanns, vom Dasein und Denken der Normalen, war ich nicht längst reichlich abgesondert und verrückt? Und dennoch verstand ich im Innersten den Zuruf recht wohl, die Aufforderung zum Verrücktsein, zum Wegwerfen der Vernunft, der Hemmung, der Bürgerlichkeit, zur Hingabe an die flutende gesetzlose Welt der Seele, der Phantasie.."
Wenn Sie diese Stimmung kennen, dann sind Sie hier richtig: Wir Steppenwölfinnen und Steppenwolfe tauschen unsere Gefühle untereinander aus. Und siehe da: Plötzlich sieht die Welt wieder anders aus..!
Es grüßt aus Eisenach Steppenwolf Hugh